Gluten in Gerstengras und Weizengras

Gluten in Gerstengras und Weizengras: Ja oder Nein?

 

 

Immer wieder wird mir die Frage gestellt, ob Getreidegräser bei einer Glutenunverträglichkeit genutzt werden können. Viele Mensche vertragen kein Gluten oder möchten bewusst darauf verzichten, da die modernen Getreidesorten durch die Züchtungen so viel von dem Kleber-Eiweiß enthalten, dass es für unseren Darm und unsere Gesundheit nicht mehr verträglich ist. Neueste Forschungen zeigen, dass Gluten die Darmwand zerstören und im folgenden die verschiedensten Krankheiten begünstigen kann. Aber wie sieht es nun mit dem angepriesenen Gras aus den verschiedenen glutenhaltigen Getreidesorten aus?

Getreidegras wie Weizengras, Gerstengras, Hafergras usw. enthält kein Gluten!
Gluten ist nur in dem Getreidekorn selbst, in dem Samen vorhanden. Der Same einer Pflanze ist prinzipiell immer etwas grundsätzlich anderes, als die Pflanze, die dann daraus wächst. Das frische, grüne Gras, das aus dem Getreidekorn sprießt, weist eine komplett andere Zusammensetzung und ein ganz anderes Nährstoffprofil auf. Gluten ist garantiert nicht enthalten. Menschen, die sensibel auf Gluten reagieren oder es streng meiden möchten, sind bei der Verwendung von Gerstengras, Weizengras oder anderen Getreidegräsern sicher.


Lesen Sie mehr über die Inhaltsstoffe von Gerstengras und Weizengras

 

 

Worauf ist sonst noch zu achten?

 

Die meisten Menschen mit Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie haben Schwierigkeiten bei der Auswahl ihrer Nahrung, weil der Darm äußerst sensibel ist. Liegt bereits eine überempfindliche Darmsituation vor, vobei schnell mit Reizungen, Durchfall usw. auf verschiedene Nahrungsmittel reagiert wird, sollte unbedingt auf die Verwendung von Gras-Saft geachtet werden. Produkte, die aus dem ganzen Gras bestehen und häufig nicht fein genug vermahlen sind, stellen eine zusätzliche Belastung dar.

Gras ist kein Lebensmittel für die menschliche Verdauung. Es enthält so viele unverdauliche Faserstoffe, die in grobem Zustand nicht selten zu Darmbeschwerden führen können. Vor allem der Saft des Gerstengrases oder Weizengrases wird und wurde stets für die gesundheitlichen Zwecke genutzt. Er liefert dem Körper ohne Belastung des Verdauungsapparates und des Darmes die hochwertigsten Vitalstoffe in großen Mengen und kann durch seine wertvollen Inhaltsstoffe beispielsweise auch Entzündungen entgegen wirken.

Mehr zu den Unterschieden von Getreidegras wie Gerstengras und seinem Saft finden Sie hier

 

 

Partner werden


Du möchtest mehr?

Interesse an einer geschäftlichen Zusammenarbeit? Als Partner profitierst Du von vielen Konditionen

mehr erfahren

10 Tage

Transformation


Bereit für DIE Transformation Deines Körpers?
Dein einfaches & effektives Superfood Programm für Detox, Fettabbau und mehr

jetzt starten!

Newsletter

anmelden

 

jetzt anmelden!